Branche

Login BDV Mitgliederbereich

Die Vending-Branche im Überblick

Automaten, aus denen auf Knopfdruck Lebensmittel und sonstige Waren des täglichen Bedarfs ausgegeben werden, sind in Deutschland seit Jahrzehnten ein unverzichtbares Element der Arbeitnehmerversorgung in Betrieben. Das veränderte Verzehrverhalten der Konsumenten, auch bedingt durch deren Mobilität, hat immer mehr dazu beigetragen, dass Getränke- und Snack-Automaten heute auch in vielen anderen Lebensbereichen zu finden sind.

Wurden Automaten früher meist nebenher von Handelsunternehmen mit Blick auf den Kundenbedarf außerhalb der Ladenöffnungszeiten betrieben, so haben sich mit Beginn der 60er Jahre zahlreiche Dienstleister als Automatenspezialisten etabliert, die den Fortschritt bei der Entwicklung zuverlässiger Geräte und automatengeeigneter Produkte zur Erschließung neuer Märkte nutzen.
Heute hat sich die Vending-Branche zu einem respektablen Wirtschaftszweig mit guten Zukunftsprognosen entwickelt.

Als Vending-Branche verstehen sich in Deutschland

  • ca. 1.000 meist mittelständische Automaten-Dienstleister ("Operator" genannt), die Getränke- und Verpflegungsautomaten auf eigene Rechnung betreiben
  • Hersteller von Verkaufsautomaten
  • Unternehmen der Ernährungsindustrie, die automatengeeignete Lebensmittel vertreiben
  • Hersteller von Leitungsgebundenen Wasserspendern (POU-Watercooler)
  • Hersteller von Automatenbechern
  • Hersteller von Zahlungssystemen für  Automaten (Münzgeräte, Banknotenleser, bargeldlose Zahlungssysteme)
  • Hersteller von Wasserfiltern, Automatenzubehör und Peripheriegeräten
  • Unternehmen für technischen Service an Automaten und Zahlungssystemen
  • Fachverlage, Beratungsunternehmen


Mit den in Deutschland insgesamt rund 500.000 Getränke- und Verpflegungsautomaten wird jährlich ein Warenumsatz von gut zweieinhalb Milliarden Euro erzielt. Die geschäftliche Entwicklung der Vending-Branche verläuft seit Jahren positiv und auch für die Zukunft geht der BDV von einer Fortsetzung dieses Trends aus: Die große Vielfalt an Getränke- und Verpflegungsautomaten entspricht zunehmend den differenzierten Wünschen der Kunden, moderne Automaten besitzen einen hohen Grad von Zuverlässigkeit und der Verkauf von Getränken und Snacks rund um die Uhr kommt dem Verzehrverhalten der heutigen Konsumenten entgegen.

Die Gesellschaft ist mobil geworden. Gegessen und getrunken wird immer und überall. „Coffee-to-go“ ist ein weltweites Phänomen. Automaten mit ihrem 7 Tage / 24 Stunden–Dienst und ihrem geringen Platzbedarf sind in der Lage, die Wünsche des modernen Konsumenten zu erfüllen.
Die Verbreitung und Akzeptanz von Automaten führt zu immer neue Ideen der Vending-Branche: Automaten verkaufen neben den „klassischen“ Lebensmitteln heute auch Schuhe, Werkzeuge, Dessous, Badeanzüge, Jeans, Elektronik-Artikel, Souvenirs, Regenschirme, Grabkerzen, Angelköder und sogar Goldbarren.

Neue Technologien finden Einsatz im Automaten. Immer häufiger werden Automaten mit Touchscreens ausgestattet, die über die Produkte informieren und zugleich als Bedienelemente fungieren. Die Datenfernübertragung vom und zum Automaten („Telemetrie“), ist bereits heute bei einer wachsenden Zahl von Geräten realisiert; sie macht die Automaten kundenfreundlicher und reduziert den Service-Aufwand. Die Vielfalt bei den Zahlungssystemen an Automaten nimmt zu.


Kontakt

Dr. Aris Kaschefi

Geschäftsführer
Tel.: + 49 (0)221 447968
E-Mail: info@bdv-vending.de

Vielfältiges Produktportfolio

Erfahren Sie mehr über das
vielfältige Produktportfolio
der Branche!

Mehr erfahren!

Ausbildung in der Vending-Branche

Mehr erfahren!